nächster Termin: siehe Überblick Dauer: 11:00 - 13:00 Uhr Beitrag: 35,00 EUR / Abend Mit der Anmeldung erhältst du die Daten zum einwählen per Telefon oder du bist direkt dabei in der Praxis
Alles, was wir in der Schöpfung sind und erfahren ist Schwingung, die im Physischen und Metaphysischen bestimmte Formen, Farben und Klang sein kann. Was wir über all unsere Sinne wahrnehmen und auch das, was wir im Physischen anfassen und mit unseren Augen sehen können, besteht aus Schwingung. So sind auch wir auf all unseren Ebenen, den grobstofflichen sowie den feinstofflichen, bis hin zur Schöpfung selbst, Schwingung. Diese Schwingung kann sich zum Beispiel als Form, Farbe und als Ton zeigen. Unsere physischen Augen sehen einen bestimmten Schwingungsbereich als Farbe, unsere physischen Ohren hören einen bestimmten Bereich dieser Schwingung als Klang und unsere feinen Sinne nehmen vielleicht die Schwingungen der Aura oder auch von Emotionen wahr. Die Schwingung unseres Wesens im physischen Körper drückt sich also durch Licht und Ton aus und gehen in Resonanz mit ähnlichen Schwingungen. Eine Kommunikation auf allen Ebenen. Da wir im Gitternetz der Menschheit verankert sind, können wir sagen, dass wir als Wesen, die bestrebt sind permanent mehr Licht, Liebe und Bewusstsein auszustrahlen auch eine immer größere Rolle in diesem Kommunikationsnetz spielen. Unser Licht leuchtet stärker, unser Bewusstsein dehnt sich aus, unsere Schwingungen haben mehr Kraft und wirken sich auf das Ganz aus, unabhängig davon, was wir selbst schon bewusst im Physischen wahrnehmen. Mit den Schwingungen, die wir aussenden empfangen wir gleichsam die Schwingungen, die um uns sind. So wie wir uns mehr und mehr ausdehnen und unser Bewusstsein hin zur Schöpfung allen Seins ausrichten, um uns selbst wieder zu erkennen, so erfahren wir dabei die verschiedenen Frequenzen unseres Seins bis hin zur Schöpfung. Die verschiedenen Schwingungen unseres gesamten Seins in der Existenz und darüber hinaus können wir als Schöpfungston bezeichnen, weil dieser Schöpfungston die Schwingung unseres gesamten Wesens repräsentiert. In dieser Seminarreihe möchten wir uns mehr und mehr wieder mit diesem Schöpfungston verbinden, um ihn hier auf der Erde in diesem Körper auszudrücken. Denn in jeder deiner Schöpfungen liegt dieser Schöpfungston verborgen, und auch Heilung geschieht im Einklang mit diesem Urton deines Seins. Lasse dich also im meditativen Zustand der Entspannung leiten und anleiten, diesen, dir eigenen Schöpfungston zu erfahren und im physischen zu integrieren. Es geht dabei nicht um deine Fähigkeit zu tönen, es geht um Empfangen und Senden als Ausdruck deiner göttlichen Kommunikation im Einklang mit deinem ganzen Sein auf Erden und in ALLEM WAS IST. Dies ist nur ein grundsätzlicher Überblick, über das, was uns erwartet. Die geistigen Begleiter von höchster Liebe und Integrität werden darüber sprechen, in ihrer Schwingung aus Licht und Ton.
Schöpfungston
Beim ersten Seminar haben die Eleohim des göttlichen Tons eine Einführung in den Schöpfungston gegeben, in die du dich ebenfalls einschwingen kannst: So entspannst du dich und bist dir gewahr dieser Schwingung, die dich auf diesem Planeten Erde trägt. Denn wir sind jetzt mit euch auf diesem Planeten Erde, um durch die Schwingung der unendlichen Liebe, die ein Schwingungston von Mutter Erde ist, die Resonanz zu der Schwingung der Quelle allen Seins herzustellen, in euch, in der Menschheit, in dem Gitternetz kristallinen Bewusstseins überall in der Existenz. Doch unser Fokus liegt auf dir, auf der Erde und auf deiner wichtigen Verbindung zum Planeten Erde, die du jetzt hältst. Deiner wichtigen Verbindung in deinem physischen Sein, in deiner Schwingung deines Körpers. Denn diese Schwingung erzeugt den Ton der göttlichen Ordnung, die sich jetzt wieder zusammenfügt auf dem Planeten Erde. Und dieser Ton bedeutet die absolute Heilung. Denn wenn du vollständig verbunden bist mit diesem Schwingungston der Schöpfung, bist du geheilt. Dann bist du Eins. Dann bist du die Schwingung der bedingungslosen Liebe, die Schwingung des absoluten Mitgefühls, dann bist du die Schwingung eines kristallinen Bewusstseins, wie es jetzt im Physischen auf der Erde sein kann. Und nichts kann deine Ordnung mehr stören. ... Und du gehst jetzt in Resonanz, in der Weise, wie es aus deinem Sein jetzt möglich ist, und diese Resonanz verstärkt sich, durch dein Einschwingen, durch dein Loslassen, durch deine Bedingungslosigkeit, durch den Kern deiner bedingungslosen Liebe, die niemals endet, die ewiglich in dir schwingt, unabhängig, welchen Formen du Ausdruck gegeben hast. Und so werden wir im Lauf dieser Meditationsreihe alle Inkarnationen dieses Inkarnationszyklus, den du auf dem Planen Erde erlebt hast, durchschwingen, durchdringen und eine göttliche Ordnung deines Seins auf Erden im Jetzt hereinbringen, auf das du reagieren kannst mit deiner Resonanz, mit deinem Einschwingen, mit deinem Ton, mit deinem Ausdruck. Denn der Ton den du von dir gibst in deiner Sprache, in deinem Gesang, in dem was du ausdrückst, ist die Schwingung, die du auf dieser Ebene der Dichte deines Seins beeinflusst, für dich und die, an die du deinen Ton richtest. Doch dein Ton, den du in der Lage bist mit deiner Stimme hervorzubringen, ist nur die Spitze deines Tons, den du in die Welt bringst. Die Spitze eines Eisbergs, wie ihr sagt, wo der größere Teil deiner Schwingung nicht sichtbar ist, oder mit den physischen Ohren nicht hörbar ist. Und so sind wir also gekommen, um dich zu verbinden, in deiner Schwingung, dich wie mit einer Stimmgabel zu berühren. Und diese Stimmgabel ist für jeden von euch individuell, denn sie entspricht dem Schöpfungston deines Seins, mit den Erfahrungen überall in der Existenz. Und je nachdem auf welcher Ebene du dich einschwingst, kannst du diese Stimmgabel in dir an-schwingen, so dass du dich auf allen Ebenen schließlich mit deinem Schöpfungston verbindest. Und dieser Schöpfungston ist reines Bewusstsein, ihr Geliebten. Er ist das Bewusstsein, warum du gerade jetzt auf dem Planeten Erde bist, warum du dies oder jenes erfahren hast, warum du jetzt alles in Einklang bringst. All dies steckt in diesem Schöpfungston, der wie eine Stimmgabel der Schöpfung in dir angeschlagen werden kann. Lasse diesen Klang dieser Stimmgabel in dir einen Moment in dir wirken. Bringst dein Gewahrsein dazu in eine Leere, in der du geatmet wirst, in der du in deiner Schwingung in deinem Schöpfungston bestätigt wirst – in deinem Sein.